thumb 20180630 072323323 iOS 09.09.2018
Zwei Gruppen absolvierten die Branddienstleitungsprürung mit Erfolg

Um bei Brandeinsätzen sicher und effizient zu arbeiten stellten sich zwei weitere Gruppen aus Wieselsdorf & Preding der Branddienstleistungsprüfung.

Zweck der Branddienstleistungsprüfung ist es die Vertiefung und Erhaltung der Kenntnisse im Branddienst, geordnetes und zielführendes Zusammenarbeiten von Feuerwehrmännern einer oder auch mehrerer Feuerwehren und richtiges sicheres Arbeiten in einen vorgegebenen Zeitrahmen zu trainieren. Die Branddienstleistungsprüfung gibt es in den Stufen Bronze, Silber und Gold wobei die Gruppe bestehend aus 9 bzw. 7 Mann alle zwei Jahre zur nächsthöheren Stufe antreten kann.

Nachdem bereits heuer im Frühjahr zwei Gruppen der Feuerwehren Wiesesldorf und Preding der Prüfung stellen, war es am Sonntag dem 9. September 2018 wieder soweit. Zwei Gruppen traten in der Stufe 1 (Bronze) zur Prüfung an.

Das Bewerterteam bestand aus 4 Bewertern und stand unter der Leitung von Hauptbewerter OBI a.D. Alfred Resch (BFVLB).

Die Prüfung bestand aus drei Teilen. Zunächst standen Fragen rund ums Thema Brandeinsatz am Programm. Nach einem praktischen Test in der Sparte Gerätekunde galt es, Brandszenarien zu meistern.

Beide Gruppen standen unter die Führung von Gruppenkommandantin Andrea Walter, und bestanden die Prüfung mit Bravour.

Das Endresultat bewies, dass sich die Übungsstunden unter der Führung von OBI Markus Schwarz gelohnt hatten.

Bei der Schlusskundgebung gratulierten LFR Helmut Lanz, ABI Anton Primus, HBI Fritz Sundl und das Bewerterteam den beiden Gruppen und überreichten ihnen die erworbenen Abzeichen.

 

Link zu den Fotos



Foto & Text: Georg Teppernegg

 

 

Startseite 2017 1

Startseite 2017 2

Startseite 2017 3

Startseite 2018 4

Startseite 2017 5