thumb FF Wies 3

31.12.2020 / 01.01.2021
Am letzten Tag des Jahres standen wir in einem besonderen Einsatz

Ein Predinger ruft um Hilfe – und Hunderte haben geholfen!

Sein Name ist KLAUS KRAINER!
Sein Name steht zusammen mit seiner Frau und seinen beiden Söhnen für die jährliche Spendenaktion für bedürftige Familien aus Preding und Umgebung.

Aber was Herr Krainer diesmal in Leben gerufen hat, hat Preding noch nie erlebt.
Er hat am 30. Dezember um die Mittagzeit in den Sozialen Medien zu einer Spendenaktion für betroffenen Menschen des schweren Erdbebens in Kroatien aufgerufen.

Mit dabei war neben der Gemeinde Preding, des Spar Marktes Preding mit Marktleiter Michael-René Bergles auch die Freiwillige Feuerwehr Preding.

Geplant war die Spenden im Rüsthaus Preding anzunehmen und für den Weitertransport vorzubereiten.

Es kam alles anders:

Bereits am Vormittag des 31.12. mussten sich Feuerwehrkameraden auf dem Weg zum Spar Markt machen. Dessen Zwischenlager für die Spenden ging bereits das erste Mal über!
Auch spendable Mitbürger brachten beim Feuerwehrhaus Preding am Vormittag Kleiderspenden, Nahrung, usw. vorbei.

Und so ging es den ganzen Tag weiter!
Immer mehr und immer mehr Spenden trafen im Feuerwehrhaus ein. Immer und immer mehr Lebensmitteln mussten beim Spar Markt abgeholt werden. Und so ging es den ganzen Tag!

Auch andere Feuerwehren und andere Organisationen in der Umgebung haben spontan ihre Hilfe angeboten und begannen auch Spenden zu sammeln.

Dann kam das veröffentlichte Zeitfenster wo die Spenden eigentlich entgegengenommen bzw. abgegeben werden konnten.

Eine Welle der Hilfsbereitschaft rollte an

17 – 18 Uhr! Da passierte es: Von allen Himmelsrichtungen, strömten hunderte hilfsbereite Personen zum Rüsthaus. Es bildeten sich Fahrzeugkolonen, die bis zu den Ortseinfahrten reichten!

Um den Corona-Bestimmungen gerecht zu werden, wurde mussten die Kameraden der FF Preding ständig den Mund-Nasenschutz tragen und es wurde penibel auf den Mindestabstand geachtet, was bei dieser Masse von hilfsbereiten Menschen nicht immer leicht war. Aber es wurde gemeistert.

Die Massen an Hilfsgüter konnten rund um das Feuerwehrhaus nicht mehr bewältigt werden. Beim Eingangsbereich der Firma Spar wurde spontan ein Zwischenlager errichtet. Auch dort wurden Berge an Spenden abgeben, welche unterstützt von der FF-Gleinstätten auf einen LKW verladen wurden.

Bis am späten Nachmittag wurden ein Sattelschlepper und ein 20 ft Container beladen.

Gegen 22 Uhr rollte ein nächster LKW an, der beladen wurde. Und um 23:00 Uhr hat der letzte Sattelzug vollbeladen mit Hilfsgütern Preding verlassen.

Die letzten verbliebenen Paletten wurden am Vormittag des 1. Jänners abgeholt. Somit sind alle Spenden abgeholt und warten auf den Weitertransport nach Kroatien.

Der sichtlich stolze Kommandant der FF-Preding HBI Fritz Sundl bedankt sich bei allen Kameraden, die am Silvestertag teilweise mehr als 12 Stunden im Einsatz standen.

Ein weiteres Danke gilt den Firmen Spar Preding, der Holzindustrie Hasslacher Preding, dem Tierparkt Preding, Garten Erlauer, Firma Christian Kropf sowie den vielen Gönnen der Feuerwehr Preding. Sie alle machten die logistische Herausforderung bzw. Abwicklung möglich!

HBI Sundl weiter: „Wir sind stolz, dass wir eine solche großartige Aktion unterstützen durften und hoffen die Spenden kommen bei den bedürftigen Leuten in Kroatin gut an!“

 

Die Historie zum gestrigen Tag finden Sie auf unserer Facebook-Seite:

Freiwillige Feuerwehr Preding | Facebook

Brauchart 1 Brauchart 1 Brauchart 1 Brauchart 1 Brauchart 1 Brauchart 1 Brauchart 1 
Brauchart 1 Brauchart 1 Brauchart 1 Brauchart 1 Brauchart 1 
Brauchart 1 Brauchart 1 Brauchart 1 Brauchart 1 
Brauchart 1 Brauchart 1 Brauchart 1 Brauchart 1 
Brauchart 1 Brauchart 1 Brauchart 1 Brauchart 1 Brauchart 1 
Brauchart 1 Brauchart 1 Brauchart 1 Brauchart 1 Brauchart 1 
Brauchart 1 Brauchart 1 Brauchart 1 Brauchart 1 
Brauchart 1 Brauchart 1 Brauchart 1 Brauchart 1 
Brauchart 1 Brauchart 1 Brauchart 1 Brauchart 1 
Brauchart 1 Brauchart 1 Brauchart 1 Brauchart 1 
Brauchart 1 Brauchart 1 Brauchart 1 Brauchart 1 
Brauchart 1 Brauchart 1 Brauchart 1 Brauchart 1 
Brauchart 1 Brauchart 1 Brauchart 1 Brauchart 1 Brauchart 1 
Brauchart 1 Brauchart 1 Brauchart 1 Brauchart 1 Brauchart 1 Brauchart 1 Brauchart 1 
Brauchart 1 Brauchart 1 Brauchart 1 Brauchart 1 
Brauchart 1 Brauchart 1 Brauchart 1 Brauchart 1 
Brauchart 1 Brauchart 1 Brauchart 1 Brauchart 1 
Brauchart 1 Brauchart 1 Brauchart 1 Brauchart 1 
Brauchart 1 Brauchart 1 Brauchart 1 Brauchart 1 
Brauchart 1 Brauchart 1 Brauchart 1 Brauchart 1
Wernegg R. 26 Wernegg R. 26 Wernegg R. 26 Wernegg R. 26

Text: HLM Georg Teppernegg (Pressebeauftragter der FF-Preding)
Fotos: FF Gleinstätten, FF Wies, Magrid Brauchart, Klaus Krainer, Alexander Fleischhacker, HBI Fritz Sundl, OBI d.F. Rene Wernegg, HLM Georg Teppernegg, OFM Martin Sundl

Startseite 2017 1

Startseite 2017 2

Startseite 2017 3

startseite bild4

Startseite 2017 5